Einbruchszahlen steigen in Herbst

vom 20.10.2016

EINBRUCHSCHUTZ IN DER DUNKLEN JAHRESZEIT

DIE WICHTIGSTEN TIPPS


ANWESENHEIT VORTÄUSCHEN:

Einbrecher schlagen vor allem auch zwischen 10 und 18 Uhr zu.

Simulieren Sie bei Abwesenheit, dass jemand in der Wohnung ist z.B. durch Zeitschaltuhren.

 

IMMER ZUSPERREN:

Haus- und Wohnungstüren nicht nur ins Schloss ziehen, sondern abschließen.

Fenster nicht gekippt lassen.

 

AUSSENBEREICHE ERHELLEN:

Strategisch platzierte Bewegungsmelder und Scheinwerfer nehmen Einbrechern den Schutz der Dunkelheit.

 

BEI ABWESENHEIT VORSORGEN:

Wenn Sie verreisen, den Briefkasten leeren lassen und jemand nach dem Rechten sehen lassen.

 

IN TECHNIK INVESTIEREN LOHNT SICH:

Mehr als 40 Prozent der Einbruchsversuche scheitern an extra gesicherten Fenstern und Türen.

 

ALARMANLAGEN BIETEN KOMFORT UND SICHERHEIT:

Sie dienen der Abschreckung und nehmen dem Täter die Zeit am Objekt.

Zudem sind die von unterwegs steuerbar.

 

BERATUNG VOM FACHMANN EINHOLEN:

Effektiver Einbruchschutz bedarf Fachwissen und sollte immer von Experten installiert werden.

Die erste Beratung ist meist kostenlos.

 

WIR SICHEN SIE!!!


Zurück

News